Problem mit Takkoni

Alles unter einem Dach - das neue Forum!
Antworten
Benutzeravatar
Eisenkreuzkrieger
Nach3BierKotzer
Beiträge: 27
Registriert: Do 12. Mär 2015, 23:22
Wohnort: Borgholzhausen
Kontaktdaten:

Problem mit Takkoni

Beitrag von Eisenkreuzkrieger » Do 5. Mai 2016, 10:43

Erstmal ein herzliches Moin in die Runde,
wollte ja, wie an anderer Stelle angekündigt, ein wenig Geld in ein paar neue Schalldämpfer umwandeln. Hatte dann in der Bucht ein paar Takkoni in Mattschwarz gefunden, also kurz überlegt, für gut befunden und bestellt. Nachdem ursprünglich erst Ende Mai als Liefertermin gesetzt war, kamen sie dann doch gestern schon an und ich wollte sie nach Feierabend schnell einbauen.
Naja, aus schnell wurde dann schließlich die Serientüten wieder anbauen, denn irgendwie wollen sie, oder zumindst die linke Seite, rechts habe ich dann gar nicht erst probiert, nicht passen. Der Übergang vom Schalldämpfer zum Verbindungsrohr kratzt an der Schwinge und das bei auf dem Hauptständer stehendem Motorrad und ich kann mir bei Leibe nicht vorstellen, dass das unter Belastung plötzlich nicht mehr kratzt.
Zweites Problem ist, dass die olle Schelle, die den ganzen Schalldämpfer wohl am Fußrastenträger arretieren soll, sich nicht wirklich "schön" anbringen lässt, oder muss man an der Schelle irgendwie rumbiegen, damit alles passt? Wollte das ja erstmal vermeiden, falls ich die Schalldämpfer doch wieder zurückschicken muss.
Ich füge mal ein paar Fotos bei, um zu verdeutlichen was ich meine, hab die Bilder verkleinert, damit es nicht zu viel Speicher frisst.
Danke schonmal für jede Hilfe :(
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Franz war nun mein Proviant...

Benutzeravatar
MichlM
ForenInsider
Beiträge: 4866
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 00:00
Wohnort: Tulln (nähe Wien)
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von MichlM » Do 5. Mai 2016, 11:35

Hallo Krieger!

Du brauchst nur etwas mehr Geduld und Phantasie bei deinem "Kampf"....... :lol:

Ziemlich knapp + ein ziemliches Gefummel ist hier leider Standard... :P

..probier's doch mal so:
Takkoni1.png
Dann kommt der Topf 1-2 cm weiter raus und die Schelle kann ihn dann auch eher klemmen.... :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Michl!
__________________________________________________

"Eine Gerade ist bloß das uninteressante Straßenstück
      zwischen 2 Kurfen !"
:mrgreen:

Benutzeravatar
Eisenkreuzkrieger
Nach3BierKotzer
Beiträge: 27
Registriert: Do 12. Mär 2015, 23:22
Wohnort: Borgholzhausen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Eisenkreuzkrieger » Do 5. Mai 2016, 15:00

Wäre ein Versuch wert, werd mich da nachher mal drann versuchen :-)
Franz war nun mein Proviant...

Benutzeravatar
scout
RockerLehrling
Beiträge: 412
Registriert: Di 1. Jul 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von scout » Do 5. Mai 2016, 18:31

Hallo,

war die Hülse rechts auch dabei?
Vielleicht muss die auch links zwischen Auspuffschelle und Fussrastenträger,
damit du mehr Abstand bekommst.

Gruß scout

Benutzeravatar
Ghost
ForenInsider
Beiträge: 3132
Registriert: So 12. Sep 2004, 00:00
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Ghost » Do 5. Mai 2016, 22:42

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Wie mein Mentor immer zu sagen pflegt: kannste so machen, ist dann halt kacke!

Kann man auch machen wie Michel schreibt, ist dann aber schon recht nah an der Schwinge.

Habe mal das Fotoarchiv durchwühlt, so werden die laut Takkoni montiert :

Bild

Bild

Gruß,

Ghost
Weiter weiter ins Verderben,
wir müssen Leben bis wir sterben.

Benutzeravatar
UliX11
Administrator
Administrator
Beiträge: 5464
Registriert: Do 6. Apr 2006, 00:00
Wohnort: Im Kalifornien Deutschlands
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von UliX11 » Fr 6. Mai 2016, 17:43

Ou! :lol:
***************************************
Kannste so machen -

is dann halt Kacke!
***************************************

Looking in my rear view mirror
I can make it disappear
I can make it disappear! Have no fear!

RHCP - Aeroplane

Benutzeravatar
Eisenkreuzkrieger
Nach3BierKotzer
Beiträge: 27
Registriert: Do 12. Mär 2015, 23:22
Wohnort: Borgholzhausen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Eisenkreuzkrieger » So 8. Mai 2016, 15:56

Sooo, ich bins dann mal wieder, aus "ich versuche das nachher" wurde dann dank des Besuches eines Mittelaltermarktes, eines seeeeehr langen Gespräches mit meiner Freundin, öfterem klingeln meines Bereitschaftshandys und einer Feier gestern Abend schließlich "heute morgen". Hab es dann mit dem Vorschlag von MichlM probiert und es hat funktioniert, ist auf der linken Seite zwar knapp, aber es ist Platz genug und ich habe, der Optik wegen, die Originalschrauben verwendet bei der großen Schelle. Ist dann nicht gefühlte 5km lang und sieht somit etwas besser aus.
Aber ist ja schön zu sehen, wie Takkoni den Einbau vorsieht. In der "Einbauanleitung", die im Karton beilag, stand sinngemäß: "Schritt 1: Bauen sie den alten Auspuff aus. Schritt 2: Bauen sie den neuen Auspuff ein. Schritt 3: Überprüfen sie ob alles fest ist." und dann noch ein kleines Piktogramm, in welcher Reihenfolge man Schalldämpfer, Kupferdichtung und Verbindungsrohr zusammengefügt. Ich dachte nur "Danke, das hätte ich mir auch noch zusammenreimen können." :lol:
Aber mal noch was anderes, was mir beim Einbau auffiel. Da wo jetzt das Verbindungsrohr sitzt, sitzt beim Originaldämpfer innen etwas, dass durchaus wie ein Katalysator aussieht, ist beim Takkoni aber nichts drinne, sondern freier Durchzug... sollte ich mich schonmal drauf einstellen, vor jedem TÜV-Termin umzurüsten?
Franz war nun mein Proviant...

Benutzeravatar
vol_ker
Erwachsener
Beiträge: 1081
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Zwischen Köln + Bonn, Seniorenmoppedfahrer
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von vol_ker » So 8. Mai 2016, 19:18

Also, auf Ghosts Bildern sieht das für mich so aus, dass die Distanzhülsen außen an den Schwertern sind, bei deiner Variante aber innen.
Wenns außen ist, wirds auch nicht mehr so knapp sein an der Schwinge.
Und Kat einfach so weglassen, ist wohl nicht die richtige Lösung.
Aber da werden dir die O²-Eliminatoren was zu sagen können.
Gruß, vol_ker

Bild

Benutzeravatar
Hirnfresser
ForenInsider
Beiträge: 2971
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 00:00
Wohnort: Dudenhofen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Hirnfresser » So 8. Mai 2016, 21:10

Volker volker volker.... vor lauter vströmen schon alles wieder vergessen.

Wir haben original zwar kat, brauchen den aber nicht. Also einfach mal auf die Liste mit grosszügigem Ignorieren setzen. Macht der Tüv onkel auch. Sollte er meckern, dann darf man ihn auf sein Unwissen hinweisen, dass der co wert durchaus höher ausfallen darf.

Wurd schon 3 Millionen mal diskutiert, also einfach mal die Forensuche dazu nutzen
Die Leute sagen:

Man ist was man isst

Kann mich gar nicht erinnern eine Legende gefressen zu haben

Benutzeravatar
vol_ker
Erwachsener
Beiträge: 1081
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Zwischen Köln + Bonn, Seniorenmoppedfahrer
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von vol_ker » So 8. Mai 2016, 22:06

Mensch Manuel.
Da hat dein Resthirn aber ganz was falsch geinterpretiert.
Daß der Kat bei den alten Möhren weg kann weiß ich wohl, aber da war doch
stattdessen was mit einem Eliminator, oder?
Gruß, vol_ker

Bild

Benutzeravatar
Hirnfresser
ForenInsider
Beiträge: 2971
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 00:00
Wohnort: Dudenhofen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Hirnfresser » So 8. Mai 2016, 22:39

Der o2 eli kommt doch anstatt Lambadaeinheit.

Kat juckt das Mopped nicht
Die Leute sagen:

Man ist was man isst

Kann mich gar nicht erinnern eine Legende gefressen zu haben

Benutzeravatar
vol_ker
Erwachsener
Beiträge: 1081
Registriert: Sa 19. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Zwischen Köln + Bonn, Seniorenmoppedfahrer
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von vol_ker » Mo 9. Mai 2016, 15:55

Da ich ja immer brav und umweltschonend unterwegs war,
kenne ich das Thema ja nur aus den ca. 3000 Beiträgen, in denen das thematisiert wurde.
Ich wollte nur klar machen, dass es zu meinem Halbwissen sicher noch profundere Kenntnisse der Umbauprofis gibt.
Gruß, vol_ker

Bild

RedDragon
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: So 17. Dez 2017, 18:55
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von RedDragon » Di 27. Feb 2018, 18:14

ich weiss, der Thread ist schon uralt...

trotzdem hab ich dazu ne Frage. Ich hab eine der letzten Elfen erstanden, Zulassung 2003. Die würde ich gern (Stichwort: Sound!) bei Gelegenheit mit einem Satz Takkonis bestücken. Jetzt die Fragen, die neben dem Anbau bisher nicht in diesem Thread geklärt wurden:

Wie kompensiere ich den Wegfall des Kat?
Muss am Motorrad irgendeine Einstellung angepasst warden?
Wie erkläre ich dem TÜV, dass ich keinen Kat mehr brauche?
Muss ich sonst noch etwas beachten (Einbau ist ja hinreichend geklärt ;-)?

Danke

Benutzeravatar
Hirnfresser
ForenInsider
Beiträge: 2971
Registriert: Mo 22. Jun 2009, 00:00
Wohnort: Dudenhofen
Kontaktdaten:

Re: Problem mit Takkoni

Beitrag von Hirnfresser » Di 27. Feb 2018, 20:03

Ranbauen. Hinfahren. Schnauze halten. Kucken was passiert.
Wenn der Kat nicht explizit ausgewiesein ist im Schein ( erste Zeile glaube punkt 3) dann musst auch keinen haben

Pflicht ist eigentlich 1.4.06. Vorher sollte halt nicht zuviel Dreck kommen. Dh 4.5 co volumen

Für "Einstellungen" einfach die Suchefunktion nutzen. Wurde schon extremst ausführlich durchgekaut
Die Leute sagen:

Man ist was man isst

Kann mich gar nicht erinnern eine Legende gefressen zu haben

Antworten