Tacho bleibt auf Null...und F1

Alles unter einem Dach - das neue Forum!
Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Tacho bleibt auf Null...und F1

Beitrag von alex » Mo 8. Mai 2006, 13:33

hallo, vor 2 tagen funkte der tacho meiner dicken plötzlich nicht mehr...nach einiger minuten ging er wieder, dann wieder aus....wiederholte sich einige mal..dann kam noch die F1 leuchte dazu,...sobald ich motor abdrehte und wieder starte funkt wieder alles..doch einigen minuten das selbe wieder.

heute funktionierte tacho wieder und F1 blieb aus.

ein mechaniker sate mir es kann an dem schlüssel liegen, soll mal den 2ten versuchen.

hatte jemand von euch schon mal dieses problem..oder weiss woran es liegt....?

wäre mir sehr geholfen..

alex

Benutzeravatar
Ditsche
Erwachsener
Beiträge: 1335
Registriert: Do 25. Sep 2003, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von Ditsche » Mo 8. Mai 2006, 13:44

Hi Alex,
ich würde zuerst mal alle Steckverbinder ziehen und mit Kontaktspray arbeiten.
Vermutlich ist es ein schlechter Kontakt.
Schlüssel glaube ich nicht.

Gruß,
Ditsche

Benutzeravatar
alex11
Administrator
Administrator
Beiträge: 6306
Registriert: Do 3. Jul 2003, 00:00
Wohnort: Midde inn Hesse
Kontaktdaten:

Beitrag von alex11 » Mo 8. Mai 2006, 15:06

Guude,

oh ohhh, hoffentlich nicht auch das Steuergerät wie beim man65!

So langsam macht sich hier der elektronische Virus über uns her.
aleX11

Macht langsam, mir hamms eilich...

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Mo 8. Mai 2006, 20:02

ok danke mal.....denke auch ans steuergerät

Benutzeravatar
Tiger
Foren Guru
Beiträge: 5533
Registriert: Di 1. Jul 2003, 00:00
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiger » Mi 10. Mai 2006, 10:43

Hola Alex !

So hat das bei mir auch letztes Jahr angefangen...

Hab gesucht und gesucht...

Am Ende war es der Sensor, der oben auf dem Getriebe sitzt. Das ist der Geber für das Tacho.
Schweineteuer ! Über hundert Teuronen !

Gruss Tiger
T I G E R

Licet vitam nobis eripiant, numquam erpient nobis libertatem.
*****************************************************************

Benutzeravatar
alex11
Administrator
Administrator
Beiträge: 6306
Registriert: Do 3. Jul 2003, 00:00
Wohnort: Midde inn Hesse
Kontaktdaten:

Beitrag von alex11 » Mi 10. Mai 2006, 22:50

Guude Alex,

wenns der Sensor ist, kann ich vielleicht was helfen. Sende mir ggf. eine PN.

aleX11
aleX11

Macht langsam, mir hamms eilich...

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Do 11. Mai 2006, 14:35

hab alles mit kontakspray bearbeitet, auch den 3poligen stecker am geschwindigkeitsgeber..............manchmal funkt der tacho aber meistens nicht ;-(

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Fr 12. Mai 2006, 11:42

kann man den geschwindigkeitsgeber irgendwie austesten..das man sich sicher ist das es an diesem liegt wenn der tacho öfters aus setzt....manchmal kommt auch die F1 leuchte dazu....

g alex

Benutzeravatar
winapu
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Gimbsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von winapu » Sa 13. Mai 2006, 10:50

Hallo zusammen,
bin schon längere Zeit ein Mitleser im Forum, und nun auch bereit mal meinen Senf abzulassen. Habe selbiges prob. seit ca 1Jahr kiste läuft noch super, F Leuchte blinkt bei mir auch wenn sie einige Zeit im Leerlauf läuft. wenn Sie richtig warm gefahren ist geht der Tacho auch wieder. Laut Fehlerliste sollte das der Tachogeber sein.

Werde selbigen mal testen und Bericht erstatten.

Gruss winapu, aus dem schönen Rheinhessen

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Sa 13. Mai 2006, 16:37

angeblich kann es auch am abstand vom geschwindigkeits geber liegen...diesen soll man einstellen können.

Benutzeravatar
Tiger
Foren Guru
Beiträge: 5533
Registriert: Di 1. Jul 2003, 00:00
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitrag von Tiger » Sa 13. Mai 2006, 17:10

Kann man nicht !!!

Der ist ganz einfach mit zwei Schrauben ins Getriebe gedonnert !

Gruss Tiger
T I G E R

Licet vitam nobis eripiant, numquam erpient nobis libertatem.
*****************************************************************

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Sa 13. Mai 2006, 18:29

ja, hab im werkstatthandbuch nichts darüber gefunden.....jedoch sagten mir 2 werstättenmeister bei honda unabhängig von einander das es am abstand liegen könnte und das man diesen kontrollieren muss... :?

das komische ist ja das der tacho ab und zu funktioniert....bilde mir ein das er bei rechts schräglagen schon öfters dazu kam und bei diesen auch wieder sich ab schaltete......

wie kann man sich sicher sein das es der geschwindigkeitsgeber schuld daran ist wen der tacho nicht funktioniert......anfangs kam auch die F leuchte dazu......wenn der tacho mal funktioniert ist er sicher gleich aus wenn ich die dicke voll beschleunige..also rasche geschwindigkeits zunahme.......

vielleicht geht meine jetzt so gut das nicht mal der tacho mit kommt :D

Benutzeravatar
winapu
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 00:00
Wohnort: Gimbsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von winapu » Do 18. Mai 2006, 16:19

Habe gleiches bereits erlebt , beschleunigen über 7000U/min und das Ding geht aus. Was soll da einzustellen sein? Ist das so eine Art Beru mit Induktionsfeld oder sowas in der Richtung? Dan wär das mit der Temperatur und dem ausfallen auch geklärt. :D

Gruss winapu

Benutzeravatar
alex
FastErwachsener
Beiträge: 335
Registriert: Di 4. Jan 2005, 00:00
Kontaktdaten:

Beitrag von alex » Fr 19. Mai 2006, 21:41

keine ahnung :?

hatte nun den 3poligen weissen stecker unter tank vom geschwindigkeitsgeber herunten und kontaktspray drauf....genauso alle stecker im scheinwerfer (ist ja auch einer für tacho drin) auseinander, kontaktspray drauf und wieder zusammen..........hat sich aber nichts geändert........zeitweise funktioniert der tacho, dann plötzlich wieder aus.

hab bei meiner hondawerstatt nachgefragt und bei meinem mechaniker (ehemaliger honda meister) der immer service macht und beide sagten unabhängig voneinander.......vielleicht stimmt der abstand nicht, müsste man kontrollieren..........keine ahnung was die meinen.
werds ihm eh bald zum service hinstellen, dann soll er mir das mal zeigen was er einstellen will :lol:

Benutzeravatar
Motorhead
KleinKind
Beiträge: 67
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 15:08
Wohnort: Wien/Villach (Österreich)
Kontaktdaten:

Re: Tacho bleibt auf Null...und F1

Beitrag von Motorhead » Sa 3. Jul 2021, 08:37

guten morgen,

seit ein paar tagen hab ich bemerkt, dass der tacho bei mir kurzfristig ausfällt - er hat sich aber dann immer wieder gefangen und anschliessend normal funktioniert.

heute früh aber hat er sich im 3 sekundentakt "resettet" beim fahren, beim stehen passierte das sobald ich etwas mehr drehzahl gebe.
als ich die x11 dann abgestellt habe, war alles tot - schlüssel drehen und es ist kein licht mehr am tacho, elestart geht auch nicht.
habs dann angerannt und bin heimgefahren.

hier mal ein video vom verhalten bei laufenden motor:
https://www.youtube.com/watch?v=Af5jwvsyYdk

blinker funktionieren übrigens in diesen zustand bei laufenden motor und durchgehender anzeige am tacho im standgas auch nicht richtig, sie leuchten nur vor sich hin wie man sieht.

beim abstellen daheim hat der tacho noch funktioniert, jetzt 3min später als ich mit dem zweiten schlüssel testen wollte wie hier angegeben, ist alles tot und keine kontrolleuchte geht mehr an.

da ich stromversorgungsprobleme vermute werde ich mal die kontakte kontrollieren bzw checken ob die sehr dünnen drähte des tachos irgendwie eine problemstelle haben.

eventuell gibts ja auch noch weitere tipps aus dem forum?

danke
Bild Bild

Antworten